andererseits 3: Yearbook of Transatlantic German Studies (Band 3/2013)

Cover: andererseits 3

William C. Donahue / Jochen Vogt (Hg.):
andererseits 3

Yearbook of Transatlantic German Studies (Band 3/2013).

Seiten: 288
Buch: 29,90
ISBN:978-3-942158-84-8

Auch die dritte Ausgabe von „andererseits“, mit Beiträgen aus den Jahren 2012 und 2013, erscheint als bunte und hoffentlich anregende Mischung aus literatur- und kulturwissenschaftlichen Studien von beiden Seiten des Atlantiks sowie Interviews, Ansprachen und Feuilletons aus Wissenschaft und literarischem Leben; und schließlich ergänzt um Essays und Rezensionen zu wichtigen literarischen und fachlichen Neuerscheinungen. In der Sektion „Aus der Werkstatt“ finden sich Gedichte und Prosa junger Autorinnen und Autoren.
Themenschwerpunkte dieses Bandes:

  • Reiseliteratur vom 18. Jahrhundert bis heute
  • Kindheit, Erinnerung, Trauma
  • Generationserfahrungen in der aktuellen deutschen Literatur  

 

Inhaltsverzeichnis

Preface

Kreatives, Aktuelles & Archiviertes | Creative, Current & Archived

Raimar Zons
Friedrich. Eine Trauerrede

Thomas Pfau
A Note on the pre-History of European Nihilism: Eroticism and Damaged Life in Don Giovanni

Hannes Krauss
„Es sind eigentlich immer die ungelösten Fragen gewesen, die mich dazu gebracht haben zu schreiben.“ Ein Gespräch mit Friedrich Christian Delius

Anna Beughold
„‘tis not unlikely fancy will betray you into error“ Das Museum of Jurassic Technology und der Verfremdungseffekt

Birgit Tautz
Kulturstau am Prenzlauer Berg: Eine Essay über Ralph Martins Zeitgeistroman Papanoia

Carolin John
„Dichter und ihre Gesellen“ – Eine kleine Narretei der Selbstdarsteller im Literaturbetrieb

Asli Erdogan
Ein Märchen für Galata

Studien & Projekte | Studies & Projects

Teil I: Ausgewählte Artikel | Peer-Reviewed Articles

Bettina Davis
Eine Reise in die Emanzipation und zurück: Der koloniale Raum als literarischer Rahmen zur Redefinition von Weiblichkeit in Lydia Höpkers Um Scholle und Leben

Christina Guenther
Transforming Ritual Across Continents: Anna Mitgutsch’s Narrative of Memory Wenn du wiederkommst

Martin Kagel
Kindheitsmuster: Adult Children in Herta Müller’s The Land of Green Plums

Thomas W. Kniesche
Der „Kommissar für die, die weg sind“: Friedrich Anis Tabor Süden-Romane und die Topographie des Traumas

Teil II: Die Redaktion empfiehlt / Editors’ Selection

Christof Hamann
Anleitung zum aufgeklärten Dasein. Pädagogische Relektüren von Fernreisetexten im 18. Jahrhundert

Zsuzsa Bognár
Ludwig Hatvany: Das Verwundete Land. Eine kulturgeschichtliche Ungarn-Apologie nach dem Vertrag von Trianon

Krisztina Dézsi
Die Entwicklung der Filmästhetik und ihrer Terminologie. Im Spiegel deutscher Zeitschriften und Zeitungen der 1920er Jahre

Aus der Werkstatt | Writers’ Workshop

Michaela Dwyer
Berlin, as desired

Ryan Seneff
Overheard, Berlin

Sunhay You
New/Old/Berlin

Jasamin Ulfat-Seddiqzai
Ausgeschieden.

Jasamin Ulfat-Seddiqzai
I think I stopped drinking.

Jasamin Ulfat-Seddiqzai
Überlaufen.

Kritisch gesichtet | Critics’ Corner

Erhard Schütz
„Ich sollte mehr mit amerikanischen Frauen sprechen, dauernd Profs“! Altbekanntes und erneut Nachdenkenswertes von europäischen Touristen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Jochen Vogt
Vermischte Nachrichten aus den „falschen Fuffzigern“. Generationsgeschichten von Christoph Meckel, Hans Ulrich Gumbrecht, Karl Heinz Bohrer, Ursula Krechel und Michael Rutschky

Nadja Luschina
Die neuen deutschen Russinnen. Generationsgeschichten von Alina Bronsky, Olga Grjasnowa, Nino Haratischwili und anderen

Molly Knight
Forbidden Fruit. Civil Savagery in Christian Kracht’s Imperium

Steffen Richter
„Der Berg ruft“ … und zwar: Hans Meyer, Ernest Hemingway, Luis Trenker und Roman Abramowitsch. Christoph Hamann und Alexander Honold erzählen die (post)koloniale Geschichte des Kilimandscharo

Steffen Richter
Europa, von seinen Rändern her betrachtet. Klaus-Michael Bogdal liefert genaues Wissen über die Projektion der „Zigeuner“

Hugh Ridley
Love’s Labours Lost: On the Misuse of Biography. Holger Hof on Benn

Thomas W. Kniesche
A Most Colorful Heinrich Böll. Welcoming a New Edition of his Oeuvre in English

William Collins Donahue
Far Too Short but a Great Pedagogical “Sleeper”: Rediscovering Nicholas Boyle’s German Literature: A Very Short Introduction

Ulrike Pospiech
Kiezdeutsch?! Ein Beispiel für das Potenzial von Mehrsprachigkeit und Sprachwissenschaft

Autorinnen und Autoren | Authors

Zurück