Von Geschichten, die ausziehen, das Leben zu erkunden

Cover: Schlicht / Marsch (Hg.) (2012): Von Geschichten, die ausziehen, das Leben zu erkunden

Corinna Schlicht / Eva Marsch (Hg.) (2012):
Von Geschichten, die ausziehen, das Leben zu erkunden

Einblicke in Julia Francks Erzählwelten
Mit einem Interview mit Julia Franck

Seiten: 234
Buch: 24,90
ISBN:978-3-942158-24-4
E-Book: 22,40 €
ISBN:978-3-942158-25-1

Dieser Sammelband versteht sich als Einladung, Julia Franck zu lesen und den Textwelten nachzuspüren, die die Berliner Autorin in ihren Romanen und Erzählungen entwirft: Sie erinnert an den Zweiten Weltkrieg und die DDR, erzählt von gescheiterten Familien oder großen Lieben und heimlichen Gelüsten. Immer fokussiert sie dabei die Innenwelten ihrer Figuren, deren Begehrensstrukturen und Ängste sowie die psychosozialen Bedingungen, unter denen die Menschen leben. Dieser Band stellt alle Romane und Erzählungen vor und bietet neben einer ausführlichen Bibliographie Einzelartikel zu Julia Francks Veröffentlichungen, die jeweils eine kurze inhaltliche Skizze, den Forschungsstand und das Presseecho sowie eine strukturelle Analyse mit einer Deutungshypothese enthalten. In einem Interview kommt die Autorin selbst zu Wort.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Eva Marsch & Corinna Schlicht
Einleitung

Die Schriftstellerin

Eva Marsch
Julia Franck – Werdegang und Rezeption

Anne Schumacher
Über das essayistische Schaffen von Julia Franck und ihr Verhältnis zum Literaturbetrieb

Eva Marsch & Corinna Schlicht
Ein Interview mit Julia Franck

Das Werk

Susanne E. Krings
Ein Ensemble ohne Protagonistin – Julia Francks Debüt Der neue Koch

Carla Gottwein
Die Leiden der jungen Beyla. Betrachtungen zum Roman Liebediener von Julia Franck

Anna Sophie Pietsch
Hochrationale Sinnlichkeit und kalter Eros. Erzählstrategien in Julia Francks Erzählungen Bauchlandung

Leonie Krafzik
„Ich rede nicht von Liebe […], es muss doch nicht immer gleich alles Liebe sein.“ – Weibliches Begehren in Julia Francks Erzählungen

Eva Marsch & Corinna Schlicht
Leerstellen im kollektiven Gedächtnis: Julia Francks Roman Lagerfeuer

Pia Eisenblätter
Julia Franck – Die Mittagsfrau. Intertextualität und kulturhistorische Kontexte

Corinna Schlicht
Erzählen und Erinnern – die Anthologie Grenzübergänge. Autoren aus Ost und West erinnern sich

Corinna Schlicht
Wenn der Tod verheißungsvoller ist als das Leben: Julia Francks Roman Rücken an Rücken

Eva Marsch
Bibliographie

 

Dr. Corinna Schlicht (Jg. 1970) ist wiss. Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen. Sie hat Germanistik und Philosophie studiert. Seit 1997 Lehr- und Forschungstätigkeiten an verschiedenen Universitäten mit den Schwerpunkten Gegenwartsliteratur, Literaturbetrieb, Gender Studies und Film, 2003 Dissertation über die pragerdeutsche Schriftstellerin Lenka Reinerová. Veröffentlichungen u. a. zu Heinrich von Kleist, E. T. A. Hoffmann, W. G. Sebald, Terézia Mora, Katharina Hacker und Tom Tykwer.

Eva Marsch (Jg. 1983) hat Germanistik und Anglistik an der Universität Duisburg-Essen studiert und mit dem ersten Staatsexamen abgeschlossen. Mitarbeit an Gleichstellungsprojekten sowie zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Veröffentlichungen zu Julia Franck und Judith Hermann.

Zurück